Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    angizia

    - mehr Freunde




  Links
   Lunas Fotos
   Lunas Musik



http://myblog.de/luna.in.australien

Gratis bloggen bei
myblog.de





Berliner

Was macht man, wenn man in seinem Raum nachts nicht bleiben kann, weil man nur rumniest und hustet? Man wandert von Tagesanbruch an durch ganz Sydney, um einen Berliner zu finden. Oder wie es in Australien genannt wird: Jam filled donut. Durch den Hyde Park, den Botanischen Garten, am Opernhaus und der Harbour Bridge vorbei. Und nichts gefunden. Narf. Doof. Da musste ich mich mit einem alten Donut zufrieden geben. Neben unserem Hostel ist übrigens zufälligerweise ein Western Union. Und es gibt viel zu viele vielversprechende Bookshops, in denen ich noch Psychologie abgreifen könnte. Hmpf. Wenigstens zu Hause habe ich ja noch Watzlawick und etwas Freud. Aber ich muss mir unbedingt noch ein medizinisches Wörterbuch kaufen, oder wenigstens griechische und lateinische Wörterbücher, um das ganze Zeug zu verstehen. Falafel sind seltsam und ich krümele immer alles voll damit. Gibt es in Deutschland schon "Mother"? Naja. Vielleicht kann ich auch mit Red Bull überleben. Sydney ist eigentlich ganz lustig anzusehen, auch wenn ich jetzt merke, dass das meiste auch sehr quadratisch angeordnet ist. Trotzdem steigt die Attraktivität australischer Städte mit ihrer Einwohnerzahl. Blubb.
8.5.09 01:40
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


leanham (10.5.09 00:51)
ich kann in etwa 2 wochen mit Red bull und tschick überleben. Aber ich vermute dass ich zwischendurch wohl doch was esse. Außerdem geht einem der schlaf dann endgültig Flöten und man stirbt immer wieder mal fast an nem Herzinfarkt.


Luna (10.5.09 03:07)
Was war nochmal Tschick? °_°

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung