Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    angizia

    - mehr Freunde




  Links
   Lunas Fotos
   Lunas Musik



http://myblog.de/luna.in.australien

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hier schwillt der Acker schon um jedes Bett

Äh.
Die Post hier scheint mich zu hassen. Jetzt habe ich jedem, der auf meiner Liste steht, schon mindestens eine Postkarte geschickt, aber nie ist etwas angekommen und ich bin dem Resignieren nah. Ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber so etwas bekomme ich wieder nicht hin, grah!

Unsere Pläne haben sich etwas geändert, weil wir das Auto für einen sehr guten Preis loswerden können. Aber dazu muss noch viel Zeug gemacht werden und arghs! Zu viel zu tun und so.
16.4.09 04:40


Nein

Natürlich gibt es keine Maultrommelbäume, denn Maultrommeln sind lustige Instrumente, die aus Metall sind und in mittelalterlich angehauchten Liedern benutzt werden. :D

Aber einen Job brauchen wir trotzdem noch. Dafür mussten wir nur doof im Hostel herumfragen und jetzt müssen wir uns nur noch bei der AGentur anmelden und dann geht es wohl bald schon los, 10 Stunden Arbeit am Tag! Yeah!
6.4.09 08:24


Maultrommelernten und Krokodile

Ja, hier gibt es Krokodile, aber die tun eigentlich nichts, wenn man weiß, dass sie da sind. Jeden Morgen (und selbst am Morgen ist es hier schon verdammt heiß) müssen wir das Feld ablaufen und mit einem Brett in das Wasser hauen, um zu sehen, ob sich ein paar Krokodile eingeschlichen haben. Ist bisher zum Glück nicht vorgekommen, aber Dave - unserer Farmer - sagt, dass die erst in der Dry Season wieder aktiver werden, was blöderweise sogar ab April ist, naja. Wir werden das schon überleben.
Die Arbeit ist bei all der Luftfeuchtigkeit ziemlich anstrengend und wir müssen Gummistiefel tragen, weil wir zum Picken durch das Wasser laufen, denn die Maultrommelbäume stehen in überfluteten Feldern. Das macht am Ende des Tages ganz schönen Muskelkater, aber das wird wieder dadurch wett gemacht, dass mich Daniel jedesmal anbrüllt, wenn ich schneller als er bin. =D
Der Farmer meckert auch ständig rum, dass er noch unreife Maultrommeln pickt, obwohl das eigentlich nicht soooo schwer ist. Aber Daniel gibt sich irgendwie keine Mühe. Und er hat schon mindestens zehn ins Wasser fallen lassen, das verdirbt die Dinger. Ich schaffe in den vier Stunden (und vier sind am Tag genug!), die wir picken, immer sieben Eimer, Daniel nur fünf. Das kotzt ihn an und er meckert dann über seine Knie. Das ist lustig. =D
Naja, ansonsten passiert hier nicht viel, Auto ist wieder repariert und wir ernähren uns von dem, was das McDoof uns für Gaben bringt. Das Wetter wird langsam etwas trockener, aber ich mag es immer noch. Ich hab endlich meine neue (und teure) 8GB-Speicherkarte wiedergefunden und werd neue Fotos machen, aktuelle und so. Gehabet euch wohl!
2.4.09 05:48


Odyssey Asylum

Ich weiß gar nicht mehr, wie spät es ist, denn mein Handy ist seit gut eineinhalb Wochen kaputt (was bedeutet, dass ihr mir eventuelle Kurznachrichten anders zukommen lassen müsst), aber ich glaube, dass wir nur noch sechs Stunden Zeitunterschied haben.

Ich muss zugeben, dass ich mich in tropischem Klima recht wohl fühle, was auf Daniel leider nicht zutrifft.
Urlaub gibt es etwas, aber das Geld ist doch eher knapp bemessen und wir müssen wohl oder übel noch irgendwo Arbeit finden.
31.3.09 05:04


Einen frohen Viel-Kaese-Tag!

Den gibt es naemlich heute zu feiern. Esst viel Kaese, ladet Leute ein, die ihr moegt und feiert!

Wir haben unsere Plaene spontan geaendert, weil denen in Manjimup die Arbeit ausging und sind nun auf dem Weg nach Darwin. Wer die Australienkarte studiert hat, weiss, dass das irgendwas zwischen 4000 und 6000 Kilometern ist (denn ich hab sie nicht studiert). Die Reise wird anstrengend und ich habe mir schon eine 8GB-Speicherkarte geholt, um viel zu viele Fotos zu machen, um dann einen Grund zu haben, noch einen Monat lang zu Hause zu hocken, um Fotos durchzugucken - ein Geniestreich meiner selbst! Naja. Zuerst muss ich einen Weg finden, Fotos von dieser Karte runterzubekommen, denn normale Kartenleser nehmen das nicht an. Wir werden sehen.
Zur Hochzeit komm ich natuerlich mit. Darf ich dann meinen Abiballanzug tragen? Fuer das Klamottenkaufen bin ich immer noch nicht geschaffen, auch wenn ich mir endlich eine neue Hose gekauft habe.
Oben in Darwin wird es dann endlich mal warm sein, waehrend es unten regnet und kalt ist. Vermutlich zu warm, aber wir sind echte Maenner! Maenner mit Kaese im Rucksack! Die Krokodile und die Luftfeuchtigkeit werden wir besiegen!
Bis denne.
21.3.09 05:48


Lesbische Enten

laufen dort herum, wo wir nun wohnhaft sind. Oder eher wohnHAFT, da wir noch viel zu bleiben muessen. Wir sind aus dem Psychohostel geflohen, weil wir dort um unser Leben fuerchten mussten. Oder so aehnlich. Die Hostelbesitzerin hatte an einem Samstag vor einem Monat so eine Schlaegerei mit ihrer Freundin, dass (nach sechs Stunden) sogar die Polizei kommen musste. Und da uns das alles viel zu actionlastig war, sind wir woanders hingegangen, wo es ruhiger (und billiger) ist. Und da bleiben wir noch eine Weile erstmal. Internet ist hier teuer und ich muss mich kurz fassen. :/

Fuehlet euch gegruesset.
7.3.09 08:10


Drecksmup

Wir haben im allerletzten Moment trotz aller Buschfeuer nach Manjimup gefunden und dort unser Zelt in den Garten gestellt. Geld fuer Benzin war nicht da, geschweige denn fuer das Hostel. Und jetzt haben wir wieder einen Job auf einer Baumfarm. Wie Sie sehen, lieber Leser, haben diese zwei Trottel mehr Glueck als Verstand. Doch Internet gibt es nicht und fuer Handyempfang muss ich auf einen Huegel steigen. Die Duschen stehen unter Strom und ich teile sie mir mit drei Redbacks (sowas wie eine) und Millionen Asiatenhaaren. Die Klos stehen unter gelbem Wasser. Dementsprechend unangenehm ist alles.
Ich denk an euch.
5.2.09 10:04


Feierwerk? Feuerzwerg?

Vermutlich denkt ihr Folgendes:
Der Glueckliche! Kann Silvester in einer grossen Stadt feiern, waehrend wir hier mit einem mickrigen Feuerwerk in kleinem Kreis Silvester verbringen muessen. Nunja. Eigentlich waere mir das sogar lieber gewesen, denn die Australier koennen kein Silvester feiern und das Feuerwerk war so gesehen nicht vorhanden. Und es fing 15 Minuten vor Mitternacht an und endete puenktlich. Danach stroemte alles weg. Ziemlich enttaeuschend. Aber dafuer waren viele liebe Menschen da, so dass es doch noch ertragbar wurde.

Frohes neues Jahr!
2.1.09 02:41


Weihnachtstentakeln

Frohe Weihnachten an alle nachtraeglich... oder so.
Bis jetzt war die Kommunikation ja etwas eingeschraenkt, weil Empfang bzw. Handyakkuauflademoeglichkeiten ja nicht wirklich gegeben waren. Postkarten sind auf dem Weg. Unser Weihnachten bestand aus Sandboarding, Kerzenpentagrammen in Hoehlen und billigem Bier + Rammstein. Das war schoen!
Wir ueberlebten Schlangen, Pannen mit leeren Autobatterien, australischen Polizisten und anderen Hilfsbereiten, Gehirnerschuetterungen, Sand in den Haaren und ueberall, Ameisenbisse, schlechte Ernaehrung und ueberdramatisierte Erzaehlungen.
Was es noch zu ueberleben gilt:
Leeres Portemonnaie, Silvester, alle Leute hier in Perth, die wir in Emerald getroffen haben, Haiattacken am Strand, pruegelnde Aborigines, Eierwurfangriffe uvm.

Fuehlt euch gegruesst, Hannes.
29.12.08 05:57


Fhtagn!

Vielen Dank fuer das Weihnachtsgeld, das hilft mir wirklich.

Wir sind jetzt noch in Adelaide, haben gefaehrliche Klippen und Riesenameisen auf der Great Ocean Road ueberlebt und fahren demnaechst nach Perth. Weihnachten werden wir an einem einsamen Strand feiern und mit dunklen Ritualen Cthulhu oder andere finstere Gottheiten erwecken. Das wird schoen! Euch allen dann ein frohes Christmas! :D
21.12.08 03:44


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung